10 Ausflugstipps für den (Spät)Sommer im Nördlichen Harzvorland

Auf einem Zweirad durch die laue Sommerluft rauschen und sich den warmen Wind um die Nase wehen lassen – was gibt es Schöneres?

Ich bin oft mit dem Rad unterwegs und liebe es, neue Ecken zu entdecken und anzusteuern. Manchmal mag ich es aber auch, ganz einfach Orte zu besuchen, die ich kenne, auf Altbewährtes zu vertrauen und eine Tour mit einem klaren Ziel vor Augen zu beginnen.

Grad im Sommer – nach dem Feierabend oder am Wochenende- sehne ich mich oft danach, den Geist und Körper abzukühlen und gönne mir ab und zu ein den Gaumen und leider auch die Figur schmeichelndes Eis. Aber wer macht das nicht? Sommerzeit ist definitiv Bade- und Eiszeit!

Diese 10 Ausflugziele im Nördlichen Harzvorland sorgen bei hochsommerlichen Temperaturen (nicht nur) beim Radeln für garantierte Abkühlung:

 1. Rittergut Lucklum
Wie gerne radle ich zum Rittergut in Lucklum, mache ein Nickerchen unter den großen Schatten spendenden Bäumen im alten Gutspark und wate barfuß durch die Wabe… Das CaféGut und das Wirtshaus Wegwarte versorgen euch kulinarisch mit süßen Schlemmereien und mediterraner Küche.

Rittergut Lucklum, Gutshof 3a, 38173 Erkerode

Rittergut Lucklum_Foto Gabriel IMG_2021

2. Ein Abstecher zu den Okerauen und italienisches Eis bei Nino in Schladen
Die Oker ist unsere Wasserader und quert das Nördliche Harzvorland von Süd (Vienenburg) nach Nord (Braunschweig). Immer wieder bedaure ich, dass es keinen durchgängigen Radweg entlang dieses idyllischen Wasserweges gibt – aber die Abschnitte durch die Okerauen südlich von Wolfenbüttel und Schladen sind bei heißem Wetter sehr zu empfehlen. Hier gibt es schattige Uferzonen und man kann die Beide im Waser baumeln lassen, während das kühle Nass die Waden und Füße umspült und nicht aufhört zu fließen. Einmal in Schladen angekommen, sind ein, zwei oder drei Kugeln Eis bei Nino Pflicht und ein Muss, wenn ich mit dem Rad in Schladen unterwegs bin…

Nino’s Eiscafe, Damm 1, 38315 Schladen

3. Vilgensee (Landschaftsschutzgebiet) bei Dettum. Nicht zum Baden geeignet, aber ein idyllisches, schattiges Plätzchen: die Südostseite des kleinen Moorsees lädt zum Verweilen und Rasten ein. Der Legende nach, soll es hier eine Moorleiche geben – lasst eure Gedanken doch mal wieder auf eine phantasievolle Reise gehen!

 

4. Vienenburger See und Eisecke Vienenburg
Ein beliebter von Wiesen, Bäumen und dem Höhenzug Harly umgebener Badesee. Es ist immer wieder schön, um den See zu radeln und sich in einer der kleinen Buchten niederzulassen, erst ein wenig zu ruhen und dann ins kühle Nass zu hüpfen! Und nach der Rast und vor dem Weiterradeln solltet ihr es nicht versäumen, euch in der Vienenburger Eisecke mit ein-zwei Kugeln Eis zu stärken.

Eisecke Vienenburg, Wiedelaher Straße 1, 38390

5. Salzgittersee
Mit Stolz können wir sagen, dass der Salzgittersee ein Paradies für Wassersportler und ein tolles Naherholungsgebiet ist. Die langen Sandstrände mit den Liegewiesen eignen sich bestens für einen Sprung ins kühle Nass oder ein Picknick am See. Je nach Lust und Laune stehen auch Tretboote und Kanus zur Anmietung zur Verfügung. Mögt ihr es noch erlebnisreicher? Dann probiert euch doch einmal im Wasserskifahren! Wenn ihr abends am See unterwegs seid, so macht einen Abstecher zum Cafe del Lago, einem perfekten Orte,  um der untergehenden Sonne von der Terrasse aus zuzuschauen und den Tag ausklingen zu lassen.

 

6. Heidbergsee
Im südlichen Stadtgebiet von Braunschweig gelegen, überraschte mich der Heidbergsee mit Sandstrand, Liegewiese und der Möglichkeit, so stadtnah frei zugänglich baden zu können Der See ist zwar offiziell nicht als Badesee ausgeschrieben, aber für eine kurze Abkühlung allemal ein Radel-Ziel.

7. Naturbad Fümmelsee und Sylter Eismanufaktur, Wolfenbüttel
Am Fümmelsee gibt’s die Möglichkeit, in einen Naturbadesee abzutauchen. Das Bad ist parkähnlich mit weitläufigen Flächen und Liegemöglichkeiten gestaltet und nur einen Katzensprung von der Sylter Eismanufaktur entfernt, die wirklich köstliches Eis unter dem Credo „Weniger künstlich und mehr Kunst. Natürlich schmeckt’s besser.“ produziert. Neben klassischen Sorten gibt es in der Eismanufaktur immer wieder neue, ausgefallene Sorten wie beispielsweise schwarze Johannisbeere mit Joghurt, Apfel-Sanddorn-Sellerie, Erdnuss mit salzigen Nüssen, Orange-Basilikum, Holunder-Lavendel usw. Neben der Sylter Eismanufaktur gibt es in Wolfenbüttel natürlich noch eine ganze Menge mehr Möglichkeiten, Eis zu schlecken.

Sylter Eismanufaktur, Am Alten Schlachthof 1, 38300 Wolfenbüttel

8. Mineralwasserfreibad Liebenburg
Unterhalb von der Liebenburg gelegen, wartet das Freibad mit Wasserversorgung aus einem eigenen Brunnen auf. Lasst euch auf der großen, sonnigen (es gibt auch schattige Plätzchen unter Laubbäumen) nieder und kühlt Geist und Körper im 50 m Schwimmbecken bei ein paar Bahnen ab.

Freibad Liebenburg, Gitterweg 2, 38704 Liebenburg

9. EisZeit Salzdahlum
Farbenfrohe Stühle, sonnenverwöhnte Terrasse, hausgemachtes Eis mit frischer Milch, weniger Zucker und natürlichen Zutaten. In der EisZeit kommt Lebensfreude auf! Vergesst alle guten Vorsätze der gesunden Ernährung und gönnt euch (nach dem Radeln wohl verdient) eine gute Portion Eis!

Eiszeit-Cafe Salzdahlum, Braunschweiger Straße 5, 38302 Wolfenbüttel/Salzdahlum

10. Picknick am Kiesteich in Isingerode
Der Kiesteich in Isingerode ist am besten mit dem Rad zu erreichen und ist nicht nur für Angler oder Vogelbeobachter (Beobachtungsturm an der Südostseite des Teiches) interessant. Lauschige Plätzchen gibt’s vor allem an der Süd-Ost-Seite: Schuhe aus, Füße rein ins klare Wasser und eine Verschnaufpause einlegen. Abends stehen die Chance gut, der Sonne beim Untergehen zuzuschauen – Achtung: Picknickkorb und Mückenspray nicht vergessen! 😉 Obwohl die Zuckerfabrik in Schladen in Sichtweite ist, so fühle ich mich am Kiesteich in Isingerode immer ganz naturverbunden und beseelt. Ein Gefühl, das ich auch euch auf der nächsten Radtour durchs Nördliche Harzvorland wünsche!

Bloggerin: Anja Gabriel

Facebook
Twitter
YouTube

Schreibe einen Kommentar